Häufig gestellte Fragen

Warum eine mobile Lösung?

Obdachlosen bleibt es verwehrt, sich gut in ihrer Haut zu fühlen. Sie haben nur selten die Chance auf eine Dusche. Mit dem Bus können wir stark frequentierte Orte ansteuern und so auch Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit (körperliche Beeinträchtigungen, kein Geld für ÖPNV) erreichen. Wir können flexibel auf den Bedarf reagieren und unsere Routen entsprechend anpassen.

Wie sieht der Betrieb aus?

– 3 Standorte (St. Pauli, Hauptbahnhof, Fischmarkt)

– 4 Betriebstage pro Woche, einer davon als Frauentag

– 5 Stunden reine Betriebszeit pro Tag

– drei Badezimmer

– seit Anfang Dezember

Ist GoBanyo gemeinnützig?

Ja. GoBanyo ist eine eingetragene gemeinnützige GmbH, bestehend aus den Organisationen Viva con Agua Stiftung, Hanseatic Help e.V., clubkinder e.V., drei Privatpersonen und Dominik Bloh.

Kann man Spendenbescheinigungen bekommen?

Ja. Ihr könnt Chris eine Mail an kontakt@gobanyo.org schreiben.

GoBanyo ist mit Bescheid des Finanzamtes Hamburg Nord vom 02.01.2019 als gemeinnützig anerkannt. Deine Spenden sind daher steuerlich abzugsfähig.
Für Spenden bis 200 Euro ist anstelle der herkömmlichen Spendenbestätigung ein vereinfachter Spendennachweis möglich. Damit genügen die üblichen Angaben auf Deinem Kontoauszug. Diese Regelung gilt für eine beliebige Anzahl von Spenden im Jahr, solange die einzelne Spende nicht einen Betrag von 200 Euro überschreitet.

Wer steckt hinter GoBanyo?

GoBanyo ist eine klassische Grasswurzelorganisation. Wir sind Freunde, die seit Jahren in gemeinnützigen Organisationen arbeiten. Große Unterstützung bekommen wir von den befreundeten Organisationen clubkinder e.V., Hanseatic Help e.V. und Viva con Agua Stiftung.

Warum ist der Preis des Umbaus so hoch?

Ein Duschbus für Obdachlose wurde in Deutschland noch nie gebaut. Vieles muss sonderangefertigt werden, im Alltag praktikabel und dennoch komfortabel für die Gäste sein. Der Umbau wird nicht von Ehrenamtlichen, sondern von einem mittelständigen Unternehmen durchgeführt. Es beschäftigt Ingenieure, die für ihre gute Arbeit auch bezahlt werden müssen.

Wie kann ich am Besten unterstützen?

Bis Ende April haben wir die Summe für den Umbau über unser Crowdfunding auf Startnext gesammelt. Nun geht es darum die laufenden Betriebskosten zu decken. Du kannst helfen, indem du weiterhin für uns spendest oder dich für ein ehrenamtliches Engagement bei uns meldest. Schreib uns dafür einfach eine Mail. Und natürlich damit, von dem Projekt zu erzählen. 🙂

Wie seid ihr erreichbar?

Telefon: 040 53542496

(Mo-Fr, 11-16 Uhr)

via Mail jederzeit: kontakt@gobanyo.org

Wann rollt der Bus?

Der Umbau begann Ende Mai und dauerte 6 Monate. Am 5. Dezember hatten wir heimlich den ersten Betriebstag und konnten den ersten Gästen eine frische Dusche anbieten.